Über mich

Als gebürtige Hamburgerin lebe ich mit meiner Familie im schönen Seevetal. Schon in meiner Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin störte ich mich an dem größten Makel unseres Gesundheitssystems: der fehlenden Zeit für die Klienten. Eine Behandlung sollte niemals an der mangelnden Zeit des Behandlers scheitern.

Die Osteopathie ist eine Behandlungsform, die die Zeit mit dem Klienten intensiv nutzt. Bereits meine ersten Berührungen mit der Osteopathie faszinierte mich. Der Ansatz, den Körper als Einheit zu verstehen und Muskeln, Gelenke, Faszien und Organe gleichermaßen in die Behandlung einzubeziehen, überzeugte mich vollends. Diese Überzeugung trage ich in mir und in meine Arbeit. Lassen auch Sie sich überzeugen!

Beruflicher Werdegang

  • Oktober 2023: Eröffnung meiner eigenen Praxis in Seevetal-Meckelfeld 
  • 2023: Gründung von Osteo-Zeit
  • Juni – September 2023: osteopathisch tätig im Studiolino – Haus am Walde
  • 2019 – heute: Hospiz für Hamburgs Süden
  • 2018 – 2022: Osteopathie und Heilpraktiker Ausbildung an der Paracelsus Schule Hamburg
  • 2018 – 2022: Zentrale Notaufnahme des AK Harburg 
  • 2017 – 2018: Intensiv-Station der Schön-Klinik Hamburg
  • 2014 – 2017: Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin an der Schön-Klinik Hamburg
  • 2010 – 2014: ehrenamtlich beim Jugendrotkreuz 

Zusatzqualifikationen

kommende Fortbildungen

  • November 2024: Osteopathie Kongress mit Schwerpunkt Neurologie
  • September 2024: Manipulationskurs für Frauen
  • August 2024: Yoga für Schmerzpatienten


  • November 2023: Fortbildung Stärkung der Homöostase zum Thema Post-Covid und Immunstärkung
  • Juni 2023: Osteopathie Kongress mit Schwerpunkt Gelenke und Manipulation
  • April 2023: Schröpfen an der Döpfer Akademie
  • März 2023: Kinesiologisches Taping an der Akademie für Sport und Gesundheit
  • 2022–2023: Weiterbildung: Palliativ Care Fachkraft
  • 2020: Besuchsteam-Ausbildung mit meinem Hund Jamie
  • 2018: Workshop Neuroimagination light

Mein Hintergrund

In meiner Arbeit stelle ich immer wieder fest, wie hilfreich meine medizinische Ausbildung als Krankenpflegerin ist. In der Regel bringen meine Patienten verschiedene Grunderkrankungen mit und befinden sich bereits seit längerer Zeit in Behandlung. 

Meine bald 10-jährige Erfahrung im Gesundheitssektor hilft mir, Erkrankungen schnell einzuordnen und laufende Therapien mit einzubeziehen. Insbesondere mein fundiertes Wissen hinsichtlich medikamentöser Behandlungen erweist sich immer wieder als nützlich, um Sie über die Osteopathie hinaus beraten zu können. 

Fredericke Kibat-Koops: 
Osteopathin und Heilpraktikerin

Mitglied im „Verband Freier Osteopathen e.V.“ (VFO)